Träger

Die Paul Wilhelm von Keppler-Stiftung (kurz: Keppler-Stiftung) wurde am 1. Januar 2000 durch den Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart gegründet und ist Mitglied im Caritasverband der Diözese. Ihre Geschäftsstelle befindet sich in Sindelfingen. Die Keppler-Stiftung ist neben 24 weiteren Seniorenzentren Trägerin des Seniorenzentrums St. Lukas in Wernau, das seit 1984 entsprechend des Grundsatzes der Keppler-Stiftung "Nah am Menschen" Leben begleitet und gestaltet.
Sie orientiert sich in ihren Einrichtungen und Diensten an den Werten und Zielen des christlichen Verständnisses vom Menschen, als ein mit besonderer Würde ausgestattetes Geschöpf Gottes.

Die katholische Gesamtkirchengemeinde Wernau setzt sich aus den drei Gemeinden Sankt Erasmus, Sankt Magnus und der muttersprachlich italienischen Gemeinde San Francesco di Assisi zusammen. Als lebendige Gemeinde am Ort Wernau ist sie nicht nur Gründerin und 37 Jahre allein verantwortlich für die Sozialstation Wernau, sondern hat u.a. auch die Verantwortung für vier Kindergärten. Wie auch die Keppler-Stiftung, ist es ihr Wunsch, aus christlicher Nächstenliebe, das ganze Leben der Menschen vor Ort zu begleiten.

Folgende Personen sind auf dem Foto bei der Gründungsfeier der GmbH (von links nach rechts)
Patrick Stauß (Pfarrer der katholischen Gesamtkirchengemeinde Wernau)
Manfred Kurz (Geschäftsführer der kath. Sozialstation)
Madlen Werner (Pflegedienstleitung)
Dr. Alfons Maurer (Vorstand der Keppler-Stiftung)
Armin Elbl (Bürgermeister von Wernau)